Abschalten – Tipp 1: „Verpassen Sie nicht Ihren Feierabend“

Wenn Sie lernen möchten, nach der Arbeit abzuschalten, müssen Sie zuerst einmal überhaupt Feierabend machen. Viele Arbeitnehmer verpassen nämlich den Punkt, an welchem sie körperlich oder geistig eine Pause bräuchten. Die Gründe dafür sind unterschiedlich:

  • Ich mach noch ein paar Überstunden, damit ich am Freitag früher gehen kann.
  • Ich muss dringend eine Aufgabe oder ein Projekt fertigstellen.
  • Ich brauch das Geld und möchte mir gemachte Überstunden ausbezahlen lassen.
  • Ich möchte nicht nach Hause gehen, weil dort XXX (z.B. ein wütende Frau) auf mich wartet.
  • Ich weiß schlichtweg nichts mit meiner Freizeit anzufangen, die Arbeit ist bereits zu Ihrem Lebensinhalt geworden.
  • etc.

Beginnen Sie damit, wieder mehr auf sich und Ihren Körper zu achten. Sie werden dann merken, wann es für Sie an der Zeit ist Feierabend zu machen. Entsprechende Hinweise sind zum Beispiel:

  • Ideenlosigkeit
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Fehleranfälligkeit
  • Müdigkeit
  • sinkende Produktivität
  • o.ä.

Tatsächlich haben Forscher herausgefunden, dass wir Menschen eigentlich nur etwa sechs Stunden pro Tag hoch produktiv arbeiten können. Mit jeder weiteren Stunde sinkt also die Effizienz und in der Regel ist es dann sinnvoller, Feierabend zu machen und die Aufgabe am nächsten Morgen mit neuer Energie deutlich schneller sowie fehlerfreier zu erledigen. Natürlich können die meisten Arbeitnehmer nicht einfach nach sechs Stunden ihren PC ausschalten und heim gehen. Doch treiben Sie sich nicht selbst immer an Ihre Leistungsgrenzen. Wenn Sie Ihr „Soll“ von beispielsweise acht Stunden erfüllt haben, können Sie auch einmal getrost Feierabend machen. Der erste Tipp lautet daher: Überstunden sind in Ordnung, doch bleiben Sie sehr achtsam und respektieren Sie Ihre eigenen geistigen und körperlichen Grenzen.
Morgen gibt es Tipp 2 (von insgesamt 10)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.